Warning: Illegal string offset 'filter' in /homepages/20/d213716587/htdocs/wsb4605754501/wp-includes/taxonomy.php on line 1404

Warning: Illegal string offset 'filter' in /homepages/20/d213716587/htdocs/wsb4605754501/wp-includes/taxonomy.php on line 1404

Warning: Illegal string offset 'filter' in /homepages/20/d213716587/htdocs/wsb4605754501/wp-includes/taxonomy.php on line 1404

Wanderklettern im Torrent de Parais Mallorca


Warning: Illegal string offset 'filter' in /homepages/20/d213716587/htdocs/wsb4605754501/wp-includes/taxonomy.php on line 1404

Im Hochsommer am Flughafen in Palma de Mallorca anzukommen ist kein Urlaubsspaß. Es ist heiß, stickig, unglaublich laut und tausende Menschen jagen von A nach B. Ist es möglich im Juli/August ein erholsames, ruhiges Wochenende dort zu verbringen? Natürlich überrascht es jetzt nicht zu lesen, dass dies möglich ist, aber ich muss zugeben, ich hatte erhebliche Zweifel.

Das Geheimnis besteht aus der perfekten Zusammenführung von Zeit und Ort.

Raus aus dem Moloch war das zunächst das einzige Ziel. Bei der Auffahrt nach Soller wurde es langsam ruhiger und das erste Durchschnaufen erfolgte beim Cafe auf dem Mirador de ses Barques mit dem wunderschönen Blick auf das Meer und Port de Soller. Doch es ging noch weiter in die Sierra de Tramontana hinein. Bis nach Cala Tuent hinunter, die berühmten Serpentinen, vorbei ohne zu schauen und anzuhalten an Sa Calobra, um anzukommen beim B&B mit Blick auf den Puig Major und das Meer gleichzeitig.

Cala Tuent ist kein Geheimtipp, doch nicht viele machen sich den langen Weg über Serpentinen hinauf und hinunter nur zum Baden dahin auf. Die meisten Touristen fahren nach Sa Calobra um mit Tausenden diese Bucht zu bestaunen.

Doch auch Sa Calobra kann in der Hauptsaison allein genossen werden. Bis um 10 Uhr morgens geht es dort vergleichsweise ruhig zu. Und wenn man richtig zeitig los marschiert, spätestens bis um 8 Uhr, kann man den Torrent de Parais, die wohl berühmteste Schlucht Mallorcas alleine durchqueren. Erst ab 10 Uhr trifft man auf erste Gruppen, die, wie fast alle, von Escorca nur den Abstieg bis in die Bucht unternehmen.

Wanderklettern a la Torrent de Parais ist etwas ganz besonderes. Die gut 3,5 Kilometer zum s´Entreforc sind der interessanteste und anspruchsvollste Teil der Tour und sollten, wenn man hin und zurück möchte mit ein wenig Zeit vorgenommen werden. Dank des local Guide Rafa, der den Canyon sehr gut kennt, haben wir es in vier Stunden geschafft. Doch vier Stunden, in denen ich extrem geschwitzt habe, über Steine gesprungen bin, mich durch Felslöcher gezwungen, Kletterpassagen ohne Seil bewältigt habe und einfach nur die Stille und die Natur um uns herum genossen habe. Wie klein und nichtig man sich vorkommt inmitten dieser ungeheuren Darstellung der Kraft und Macht der Natur. Die Mallorcini selbst nennen dieses Naturdenkmal das spektakulärste Naturwunder Mallorcas. Superlativ hin oder her, es ist einfach wunderschön und sollte, wenn man auf dieser Insel ist, körperlich fit, die Erfahrung und die Ausrüstung hat unbedingt auf dem Plan stehen. Der optimale Weg ist trotz der Markierung nicht leicht zu finden und daher ist für viele eine geguidete Tour angebracht. Die Belohnung ist ein Erlebnis, das sich tief in das Herz eingräbt. Jeder Mallorcini, der etwas auf sich hält, macht diese Wanderung einmal im Jahr.

Amüsantes Detail am Rande: Seit meiner Kindheit bin ich nicht mehr so viel auf meinem Po gerutscht. Eine der sichersten Arten herunter zu kommen.

Als wäre der Anspannung nicht genug, begrüsst einen noch dieser Totenschädel.

Als wäre der Anspannung nicht genug, begrüsst einen noch dieser Totenschädel.

Er steht da wie ein Wächter oder eine Mahnung, am Eingang der Schlucht.

Er steht da wie ein Wächter oder eine Mahnung, am Eingang der Schlucht.

Gleich wird die Sonne den Eingang des Canyon durchfluten.

Gleich wird die Sonne den Eingang des Canyon durchfluten.

Eine möglichst schlanke Figur zu machen ist im Torrent del Perreis sehr wichtig.

Eine möglichst schlanke Figur zu machen ist im Torrent del Perreis sehr wichtig.

Gewisse Kletterkentnisse sind auch von Vorteil.

Gewisse Kletterkentnisse sind auch von Vorteil.

Was ist der Mensch angesichts dieser Natur?

Was ist der Mensch angesichts dieser Natur?

feige
Share Button

About the Author

bikegeisterung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.